Zurück zur Übersicht

hagebau beschließt neue Dachmarke

Gesellschafter der hagebau haben beschlossen, eine neue, gemeinsame Dachmarke zu etablieren.
  • Gemeinsame Dachmarke erhöht Sichtbarkeit für die gesamte Gruppe
  • Einheitliche Logo-Versionen für Einzel- und Fachhandel

Brunn am Gebirge, 05. September 2022. In einer außerordentlichen Sitzung der Franchisenehmer haben die Gesellschafter der hagebau beschlossen, eine neue, gemeinsame Dachmarke zu etablieren. Als optische und inhaltliche Klammer erhöht diese nicht nur die Sichtbarkeit, sondern zeigt auch die Besonderheit der Gruppe auf: Denn die hagebau ist die Kooperation, welche neben Baumärkten (hagebaumarkt) auch Fachhandelsstandorte (hagebau profi) für gewerbliche, Profi-Kunden und Endkunden aufweist. Beide Bereiche werden durch harmonische Versionen des neuen Dachmarkenlogos klar als Teil der Kooperation sichtbar. Künftig können auch die Fachhändler erstmals unter der Marke hagebau profi auftreten und damit die Zugehörigkeit zur Kooperation dokumentieren.

„Als starker Verbund aus österreichischen Familienunternehmen erhöhen wir damit die Sichtbarkeit und zeigen gleichzeitig wie regional wir mit 120 Standorten in Österreich vertreten sind“, ist Robert Grieshofer, österreichischer Gesellschafter und Mitglied des Aufsichtsrats der hagebau, überzeugt. Mit einer gemeinsamen Dachmarke für die Vertriebslinie hagebaumarkt sowie den Fachhandel mit hagebau profi kann die Kooperation eine deutlich erhöhte Sichtbarkeit sowohl in Österreich als auch an den insgesamt 1.400 Standorten des Unternehmensverbunds erzeugen.

Die hagebau ist in mehrenen Ländern aktiv und als Kooperation an vielen Standorten neben Baumärkten auch mit Fachhandelsstandorten für gewerbliche, Profi-Kunden und Endkunden vertreten. Das Unternehmen gehört in Österreich mit 32 Gesellschaftern und 76 Fachhandelsstandorten sowie 44 hagebaumarkt-Standorten zu den führenden Anbietern der Branche. „Gerade in Österreich bieten zahlreiche unserer Gesellschafter Kombistandorte an, die sowohl Kunden aus dem Einzel- als auch Fachhandel ansprechen und gleichzeitig stark auf die regionalen Bedürfnisse der Menschen vor Ort eingehen. In Zukunft wird uns diese einmalige Kombination unter einer Dachmarke einen echten Wettbewerbsvorteil verschaffen“, ist auch Torsten Kreft, Geschäftsleiter hagebau Österreich, überzeugt.

Damit wird künftig die zumeist starke Regionalmarke des Händlers durch hagebau profi ergänzt: „Dies addiert – wie zahlreiche Studien belegen – die Stärke der Dachmarke zu denen des Fachhändlers“, so Torsten Kreft und ergänzt abschließend: „Mit der Dachmarke haben wir den Grundstein für weiteres Wachstum gelegt – über alle Vertriebsschienen im Einzelhandel und im Fachhandel hinweg, stationär und online. Unser Ziel ist es hier gemeinsam mit unseren Gesellschaftern eine Entwicklung voranzutreiben, die zum einen die Besonderheiten der hagebau berücksichtigt und gleichzeitig dafür Sorge tragen wird, dass der Markenkern der hagebau für unsere Kunden erkennbar ist. Formal muss die Entscheidung noch durch Unterschriften unter die einzelvertraglichen Vereinbarungen bestätigt werden.“
Pressebild
Das neue Dachmarken-Logo der hagebau Kooperation.
Pressebild
Das neue Logo für den Einzelhandel Kleinfläche, hagebau kompakt (ehemals WerkersWelt).
Pressebild
Das neue Logo der bekannten hagebaumärkte.
Pressebild
Das neue Logo von hagebau profi, das die Gesellschafter freiwillig für ihren Fachhandel nutzen können.

Fotos: hagebau (Abdruck honorarfrei)

Downloads

Datenblätter

Download Pressemeldung und Pressebilder

ZIP-Download

Ihr Ansprechpartner

Ullrich Mansfeld

Pressesprecher

Telefon:+49 5191 802-1061
E-Mail:Ullrich.Mansfeld@hagebau.com

E-Mail schreiben